«

»

Jul
19

Verborgene Schätze vor der Küste Mallorcas

Mallorca gilt seit eh und je als die beliebteste Ferieninsel der Deutschen. Vor allem die herrlichen Naturlandschaften und historischen Baudenkmäler locken jedes Jahr neue Besucher an. Die schönste Zeit im Jahr können sich Mallorca Gäste zusätzlich mit vielfältigen Sport- und Freizeitaktivitäten versüßen. Während zu Lande natürlich Wandern, Radfahren, Klettern und Reiten sehr beliebt sind, weckt das tiefe Blau des Mittelmeeres vor allem die Neugier, einmal in die geheimnisvolle Unterwasserwelt hinabzutauchen und ihre einmaligen Schätze zu bewundern.Tatsächlich befinden sich vor der Küste Mallorcas einige der wohl schönsten Tauchgründe des gesamten Mittelmeerraumes – und einige von ihnen können sogar schon von Anfängern des Tauchsports gefahrlos erkundet werden.
Ohnehin ist Mallorca ideal, um das Tauchen zu erlernen. Denn rund 30 Tauchschulen bieten auf Mallorca ihre Dienste an, darunter kostenfreies Schnuppertauchen in den Swimmingpools der umliegenden Hotels, Kurse speziell für Kinder, Tauchlehrgänge für Erwachsene und natürlich Tauchsafaris mit mehreren Tauchgängen an unterschiedlichen Spots. Die Monate zwischen April und Juli sind für einen Tauchurlaub auf Mallorca besonders günstig, da sich zu dieser Zeit viele Fischarten vor der mallorquinischen Küste tummeln. Prinzipiell ist das Tauchen vor den Balearen das ganze Jahr über bei Wassertemperaturen zwischen 13 und 25 Grad Celsius möglich.

Von ihrer wohl schönsten Seite zeigen sich die Meereslandschaften entlang des südöstlichen und südwestlichen Küstenstreifens, doch auch im Norden und an der Westküste Mallorcas haben sich einige Tauchschulen angesiedelt. Die Südostküste beeindruckt in erster Linie mit einer Vielzahl an geheimnisvollen Unterwasserhöhlen. Die einstigen Tropfsteinhöhlen versanken im Laufe der Jahrhunderte im Meer und weisen noch die typischen Stalagmiten und Stalaktiten auf. Einige von ihnen haben Luftkammern zum Auftauchen, wieder andere Deckendurchbrüche, die faszinierende Lichteinstrahlungen ermöglichen und so unvergessliche Erlebnisse versprechen.

Die Meereshöhle Cala Sanau zählt hierbei wegen ihrer Schönheit und den beeindruckenden Maßen von 80 Meter Länge und 30 Meter Breite zu den bekanntesten Tauchspots vor Mallorca. Zwei weitere sind die Cala Mitjana und Castello, die ebenfalls wundervolle Meeeresimpressionen bereithalten.

Weitere beliebte Tauchregionen stellen das Archipel Cabrera, die Insel Dragonera sowie die Halbinsel La Mola bei Port d’Andratx dar. Neben Höhlen und Grotten prägen hier Steilwände, Riffs sowie Tunnel, Torbögen und bizarre Felsenformationen die Unterwasserlandschaften. Auch das eine oder andere Wrack hält Tauchabenteuer bereit.
Bewohnt werden diese, teilweise zu Meeresschutzgebieten erklärten Gewässer von Langusten, Drachenköpfen, Moränen, Zackenbarschen, Oktopussen, Schwämmen, Korallen und vielen anderen Meerestieren. Sogar Seepferdchen, Mondfische und Delphine werden zuweilen vor Mallorca gesichtet. Wie Sie sehen gibt es viele gute Gründe, einmal abzutauchen und die verborgenen Schätze vor der mallorquinischen Küste zu erkunden.
Mehr Informationen zum Thema Tauchen auf Mallorca sowie erste Informationen zu den Ferienorten an der mallorquinischen Küste finden Interessierte auf MallorcaLastMinute.com.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box