«

»

Nov
22

Mallorca im November – still und stilvoll

Ich sitze an der Playa de Palma in einem Beach Club – im Freien. Trinke ein kaltes Bier, schau hinaus auf’s Meer und auf die menschenleere Strandmeile von Arenal. Ich kann es kaum fassen, daß dies hier – Ende November auf Mallorca –  ein und derselbe Ort ist, an dem sich im Sommer abertausende von Touristen drängen.

Paguera Mallorca

Sonnenuntergang am Strand von Paguera Mallorca im November

Den Sonnenuntergang erlebte ich bei einem Glas Weißwein am Strand von Paguera – im T-Shirt. Schaute zu, wie einige ins Meer gingen, um der Sonne entgegen zu schwimmen, die gerade dabei war, am Horizont selbst ins Wasser einzutauchen. Ein paar Unerschrockene, Abgehärtete? Keineswegs. Eine Stunde zuvor testete ich selbst das gut 20 Grad warme, kristallklare Wasser und ließ mich – weil ich kein Handtuch dabei hatte – anschließend lufttrocknen. Bei 22 Grad Lufttemperatur im Schatten – in der Sonne natürlich erheblich mehr – überhaupt kein Problem. Im Gegenteil. In der malerischen Sandbucht in Illetes hätte man heute herrlich den ganzen Nachmittag sonnen und baden können, um danach auf der Terrasse der

 

chilligen Bar Blue mit einem schönen Drink den Salzgeschmack aus dem Mund zu spülen und den Blick unter den Palmen hindurch auf das kräftige Blau des Meeres zu genießen. Spätestens dann wird einem klar, warum die Bar so heißt wie sie heißt.

Wer Lust auf ein Kontrastprogramm zu Geldnot und Mangel hat, der spaziere vormittags durch den  Yachthafen von Puerto Portals und läßt sich erschlagen von der Konzentration an superteuren Luxusyachten, die sich hier am Kai aneinanderreihen. Allein der Gedanke, was hier an Vermögenswerten im Wasser liegt, läßt einen schwindlig werden. Da muß man sich erst mal hinsetzen. Am besten in eines der einladenden, nicht minder luxuriösen Restaurants direkt am Hafen oder ins gut besuchte Cafe Cappuccino.

puerto portals Mallorca

Cafe am Yachthafen Puerto Portals Mallorca

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich auch, um zu schauen und beschaut zu werden. Beschaulicher und nicht ganz so edel ging es beim morgendlichen Kaffee zu, den ich am Strand von Palmanova einnahm. Eine interessante, angenehme Mischung von Leuten saß da um mich herum: In Hemd und Sakko gekleidete Mallorquiner Senioren, betuchte, deutsche Rentner, die ihre morgendliche Rennradtour hier für einen Boxenstop unterbrachen, und chice Spanierinnen mit modischen Sonnenbrillen. So, oder so ähnlich, kann ein Sonntag Ende November auf Mallorca aussehen. Gründe gibt es also mehr als genug zu dieser Jahreszeit nach Mallorca zu kommen. Nicht zuletzt auch die unverschämt günstigen Übernachtungspreise, die zu dieser Zeit nur einen Bruchteil von dem ausmachen, was man im Sommer bezahlt. Am besten Sie blättern gleich mal durch die Seiten von estrella-feriendomizile.com, einem der führenden Anbieter von Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Villen und Fincas auf Mallorca, und lassen sich inspirieren.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box