«

»

Apr
23

Mallorca Urlaub Blog – Ostern auf Mallorca – Semana Santa

Im Mallorca Urlaub Blog berichten wir über Bräuche und Traditionen auf der Baleareninsel. Aktuell finden in diesen Tagen die Osterprozessionen statt. An Ostern kann der Urlauber inselweit das Brauchtum bestaunen und daran teilhaben.

Ostern auf Mallorca – Brauchtum und Tradition

Auf Mallorca sucht man den Osterhasen vergebens – zumindest auf den Gabentischen der Kinder. Die Supermärkte sind auch hier voll mit Osterhasen und Schokoladeeiern, aber dies wurde nur von ausländischen Kulturen mitgebracht.

Osterprozession Mallorca

Osterprozession in Palma de Mallorca am Karfreitag

Osterprozession Palma de Mallorca

Bruderschaften begleiten die fast okkult anmutenden Prozessionen

Ostern auf Mallorca

Bruderschaften tragen die Heiligenstatuen durch die Straßen Palmas

Mallorca zelebriert traditionell an Ostern das Leiden Christi und das sehr eindrucksvoll.  Am Palmsonntag beginnen bereits die ersten Prozessionen und ziehen sich durch die ganze „Semana Santa“ – die heilige Woche. Die größte und wichtigste Osterprozession auf Mallorca findet in Palma de Mallorca am Gründonnerstag statt. Die „Processo del Sant Crist de la Sang“ – die Blutprozession des heiligen Christus. An dieser Prozession nehmen alle 50 Bruderschaften der Insel teil. Die Mitglieder dieser Bruderschaften sind alle in Gewänder mit spitzen hohen Kapuzen gehüllt – die Bruderschaft, der sie angehören erkennt man an den Farben der Gewänder und Kapuzen. Alles sind Männer, die seit Jahrzehnten das Mitgliedsrecht an die Nachkommen vererben und stolz auf ihr Amt sind. Kapuzen tragen sie um anonym bei der Buße zu sein. Hunderte ziehen durch die Straßen und verbreiten eine mystische Atmosphäre in der sonst pulsierenden Inselmetropole Palma de Mallorca. Trommelschläge gefolgt von den Klagerufen der Frauen verwandeln die Hauptstadt in einen beinahe okkultischen Ort. Die Prozession beginnt abends und zieht sich durch die ganze Nacht. Am Karfreitag finden ebenfalls Prozessionen statt – am Ostersonntag werden inselweit Ostermessen abgehalten. Am Ostermontag gehen die Mallorquiner in traditionellen Restaurants essen – oder es trifft sich die ganze Familie. Es wird gefeiert oder sie picknicken im Grünen. Und im Gegensatz zu Schinken und gekochten Eiern isst man hier die „Empanades“ – das sind Mürbteigtaschen mit Füllungen aus Fisch, Fleisch und Gemüse. Die süße Variante der Teigtaschen heißt Rubiols – diese haben eine Quark- oder Marmeladefüllung. Sie werden „Mona de Pascua“ genannt und nach einer alten katalanischen Tradition von den Paten an die Kinder verschenkt. Am Osterdienstag werden die sogenannten „Romerias“ veranstaltet. Dies sind Wallfahrten.
Zum Abschluß der „Semana Santa“ findet am „Domingo del Angel“ – Engelssonntag – der erste Sonntag nach Ostern, ein grosses Volksfest in Palma de Mallorca auf dem Schloss Bellver statt. Auf Mallorca gibt es zwar keinen Osterhasen – aber das Osterfest ist beeindruckend.

 

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box