«

»

Apr
02

Mallorca Ferien Blog – Ausflugstipp – Der Berg Randa

In unserem Mallorca Ferien Blog berichten wir heute über den Berg Randa. Ein beliebtes Ausflugsziel für den Mallorcaurlauber. Nördlich von Llucmajor auf Mallorca an der Landstraße Richtung Algaida findet man den Puig de Randa. Der einzeln stehende Berg, zu dessen Füßen das Dörfchen Randa liegt, erhebt sich steil über die Landschaft und ist aus allen Richtungen gut zu erkennen.

Kloster Santuari Nostra Senyora de Cura

Mallorca - Santuari Nostra Senyora de Cura auf dem Randa

Kloster Santuari Nostra Senyora de Cura bei Llucmajor auf Mallorca

Die Spitze des Berges wird nicht nur von einem Kloster, sondern auch von einer ballonartigen Radaranlage gekrönt, die man von weitem deutlicher erkennt als das Kloster Santuari Nostra Senyora de Cura auf Mallorca. Auf der Landstraße Llucmajor – Algaida weist ein kleiner Wegweiser auf das Kloster Randa hin. Ab hier schlängelt sich eine kleine Straße in Serpentinen hoch auf den 542 m hohen Puig de Randa. Die Straße alleine ist schon ein Erlebnis – zahlreiche schmale Kurven führen bergauf, durch eine traumhaft schöne Naturlandschaft. Hier findet man das kleine, verträumte Örtchen Randa. Hier lebte und arbeitete einst der große Gelehrte Mallorcas Ramon Llull. Hier schrieb er seine größten und bedeutendsten Werke. Im Örtchen rechts  findet man eine Toreinfahrt, welche zum ersten der drei Klöster führt. Das Kloster Santuari Nostra Senyora de Gracia wurde im 15. Jahrhundert errichtet. Fast hat es den Anschein als ob das Kloster in den Felsen gehauen wurde – oder die Felsen sich schützend um das Kloster gelegt hätten. Das Kloster wurde in den letzten Jahren komplett renoviert. Auf einer Aussichtsplattform genießt man einen traumhaften Blick über Mallorca – bis hin zum Mittelmeer.  Weiter auf der Straße geht es Richtung Gipfel. Hier findet man in einer Kurve den Eingang zum Santuari de Sant Honorato. Auch hier hat man einen traumhaften Blick über die Insel. Weiter der Straße folgend hinauf zum Gipfel des Puig de Randa – erreicht man am Ende den großen Parkplatz der Klosteranlage Santuari Nostra Senyora de Cura, welches im 13. Jahrhundert gegründet wurde.

Klosterausblick nach Palma de Mallorca

Randa - Blick bis nach Palma de Mallorca und das Mittelmeer

Das Franziskanerkloster ist das oberste und größte der drei Klöster auf dem Puig de Randa und für die Mallorquiner ein wichtiger Wallfahrtsort auf der Insel. Traumhaft schön der Klostergarten und die Kirche. Neben der Kirche befindet sich ein Museum und eine Aussichtsterrasse von der aus man bei schönem Wetter bis in die Hauptstadt Palma de Mallorca sehen kann. Zehntausende von Touristen, Radfahrern und Wanderern kommen jährlich nach Mallorca um auch diesen Ort zu erkunden. Sie laufen hektisch hinter Reiseführern her genehmigen sich  in Restaurant eine Kleinigkeit oder lassen die wunderbare Aussicht bis zum Mittelmeer und das Tramuntangebirge auf sich wirken. Aber nur wenigen ist es vorbehalten einen magischen Ort am Kloster kennenzulernen. Die Höhle des großen Mannes der Insel Ramon Llull.

Ramon Llull – Der große Gelehrte Mallorcas

Philosoph und Denker, Literat und Dichter. Ein Gelehrter immer auf der Suche nach der Logik des Lebens und dem Sinn darin. An diesem magischen Ort saß er in seiner Höhle um über die Zeit zu sinnieren. Wer hier sitzt und über das Mare Nostrum bis nach Cabrera blickt kann gut nachvollziehen was ihn an diesem Platz faszinierte. Ruhe – diese unendliche und erholsame Ruhe die zum Denken animiert ohne abgelenkt zu werden und um die Sinne zu schärfen.

Höhle Ramon Llull Mallorca beim Kloster auf dem Berg Randa

Höhle des Großen Mannes Mallorcas Ramon Llull

Wer hier in sich hinein horcht  und sich einfach die Zeit nimmt inne zu halten wird die Kraft dieses Ortes spüren.
Fincas Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei Llucmajor und Umgebung für  Mallorcaerkundungen findet der Urlauber bei Estrella Feriendomizile.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box