»

Aug
17

Treppensteigen der ganz anderen Art.

Pollenca…ein ursprüngliches und authentisches als auch verschlafenes und  idyllisches Städtchen im Norden Mallorcas mit dem Anmut künstlerischen Schaffens.

Pollenca bietet von allem etwas aber nie zu viel. Maurischer Einfluss ist allgegenwärtig und spiegelt sich durch die engen Gassen wider wodurch die Hitze des Tages wirksam abgehalten wird.

Die vielen Sehenswürdigkeiten rund um die Altstadt werden abgerundet durch einen touristischen Höhepunkt mit dem Kreuzberg oder auch Kalvarienberg genannt.

Um den Kalvarienberg zu erklimmen und um auch die Traditionen zu berücksichtigen muss der fleißige Treppengeher  zumindest bis 365 zählen können und sich jede Menge Zeit mit nehmen.

Trepperei auf den Kalvarienberg - Mallorca

Zu beiden Seiten des Kalvarienberges befinden sich idyllische Fincas und Ferienhäuser mit zum Teil wunderschönen Gärten.

Der steile Aufstieg bietet sich am Sonntag an denn da gibt’s als kleines Zuckerl für den Mallorcaurlauber auch noch einen der schönsten und größten Wochenmärkte der Insel.

Neben den zahlreichen Obst und Gemüsevariationen auf der Placa Mayor werden allerlei Nettigkeiten und Souvenirs in den verwinkelten Gassen angeboten. Auch die Geschäfte haben geöffnet.

Aber vielleicht sollte man sich mit dem Einkaufen etwas zurück halten und der Verlockung widerstehen,  ansonsten bekommt der Begriff „ Kreuzweg“  mit dem Erstandenen seine ganz eigene und persönliche Note und die Trepperei wird auch noch zur Schlepperei.

Links an der mondänen Kirche Nostra Senyora dels Angels führt eine kleine Gasse vorbei zum Beginn des  Aufstieges.

Tiefer Sinn besteht darin jede Stufe zu zählen und sie sich zu verinnerlichen als jeweils einen Tag des Jahres. Beim Hinaufgehen zählt man das alte Jahr pro Tag und lässt es Revue  passieren und beim Hinabgehen kreiert Frau und Mann Wünsche fürs neue Jahr. Bei 365 möglichen Wünschen kein Leichtes unter fangen. Wohl dem der ein wunschfreies und zufriedenes Leben genießt. Mit etwas positiver Grundeinstellungen könnte ja durchaus Realität daraus werden.

Oben angekommen besucht man noch kostenfrei die kleine im 18. Jahrhundert erbaute Barockkirche.

Kleine Barockkapelle auf dem Kalvarienberg auf Mallorca

Am seitlichen Aussichtsstand wird man zu guter Letzt dann mit einem atemberaubenden Blick zum Meer und der Tramuntana belohnt.

Ausblick vom Kalvarienberg in Pollensa - Mallorca

Die Mühe ist die Sache allemal wert und absolut zu empfehlen.

2 Kommentare

  1. Jürgen sagt:

    Alleine der Ausblick den man da oben genießt, ist das Treppensteigen wert. Uns hat der Ausflug sehr gefallen und empfehlen diesen jedem Mallorcaurlauber.

  2. Claudia sagt:

    Schon allein beim “Aufstieg” kann man erahnen, dass dieser Ort etwas besonderes ist. Der Einblick in die Gärten, mit den Farben der Blüten und die Aussicht auf dem Berg – einfach schön. Sehr zu empfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box