«

»

Okt
17

Run with the sun – Siebter TUI Marathon in Palma de Mallorca

Am 17.10.2010 fand der 7te TUI-Marathon in Palma de Mallorca statt unter dem Motto “Run with the sun” – allerdings haben die Verantwortlichen der TUI vergessen der Sonne Bescheid zu sagen, denn diese ließ sich nicht blicken! Pünktlich um 9:00 Uhr fiel der Startschuß und 6.286 Läufer setzen sich in Bewegung über die 3 Distanzen: Marathon, Halbmarathon und 10 Km. Erstmals war auch Nordik-Walking dabei. Diese Teilnehmer starteten 15 Minuten später. Ein unglaubliches Bild vor einer gigantischen  Kulisse – vorne das tiefblaue Mittelmeer, im Hintergrund die Kathedrale von Palma de Mallorca und dazwischen die laufwütigen Menschenmassen. Ein Marathon mit spanischem Flair! Entlang der Strecke standen mindestens ebenso viele Menschen und feuerten die Läufer an. Als erster beendete der 10 Km Läufer John aus England seine Disziplin in einer Zeit von 32:26 womit er nicht mal eine Minute hinter der Bestzeit aus 2008 lag (31:51). Der Schweizer Bruno Weinburger ging als Sieger des Halbmarathons durchs Ziel – seine Zeit: 1:10:45 – auch er lag etwas über eine Minute hinter der Bestzeit von 2008 (1:09:28). Mickie Krause – der Ballermannsänger beendete den Halbmarathon nach 1:34:02 – Sein Motto: Erst laufen… dann saufen! Was er auch super hinbekommen hat! Ulrike van der Groeben schaffte ebenfalls den Halbmarathon – Glückwunsch!

Mickey Krause Zieleinlauf des Halbmarathons in Palma de Mallorca

Ulrike van der Groeben glücklich und zufrieden beim Endspurt zum Halbmarathon

Während das gesamte Publikum auf die Marathonläufer wartete begann es leicht zu regnen, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Die Zuschauer feuerten die Läufer an und trotz Regen verlies niemand den Zieleinlauf. Dann endlich war der Sieger des Marathons (stolze 42 Km) auf der Zielgeraden, der Spanier Miquel Soler, der bereits zum 3ten Mal gewann durchlief als erster das Ziel. Seine Zeit: 2:29:21 – somit hat er seine eigene Bestzeit aus 2008 um nicht mal ein Minütchen verfehlt (2:28:28). Aber wenn kümmert es. Dabei sein ist alles. Das haben sicher auch die anderen Läufer gedacht, die nach und nach einliefen. Joey Kelly lief nach einer Zeit von 3:45 durchs Ziel.

Sport verbindet: Joey Kelly beim Zieleinlauf des 42 km Marathons

Einigen Läufern die 1 Km vor dem Ziel keine Kraft mehr hatten und aufgeben wollte halfen die Zuschauer indem sie über die Absperrung sprangen und ein Stück der Strecke die Läufer eskortierten. Ein unglaubliches Bild! Hut ab vor diesen Zuschauern – und vor den Läufern, die daraufhin ihre letzten Kraftreserven mobilisierten und weiter zum Ziel liefen. Es war ein unglaubliches Erlebnis – jeder sollte dabei sein! „Run with the sun“ vielleicht sagt jemand von der TUI nächstes Jahr auch der Sonne Bescheid!

Überschattet wurde die Veranstaltung durch den Todesfall eines 49 jährigen Deutschen der während des Laufes nach ca. 5 km auf der Strecke einen Herzinfarkt erlitten hat, die sofort zur Stelle eilenden Sanitäter konnten ihm leider nicht mehr helfen. Wir drücken den Angehörigen unser Beileid aus und wünschen Ihnen die nötige Kraft um den Verlust eines Menschen und diese schweren Tage zu überwinden.

Indianerweisheit: Wie können die Toten wirklich tot sein, solange sie in unseren Herzen weiter leben.

Weitere Fotos zum 7. Tui Marathon in Palma de Mallorca gibt es auf unserer Facebook Seite.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wir nicht veröffentlicht

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box